Data as an Asset & Data Monetization


Data Governance


Die Begriffe Data Strategy, Data Management und Data Governance werden häufig in Unternehmen nicht eindeutig definiert, so dass bei diesen Themen aneinander vorbei geredet wird. Für saracus ist Data Management der übergreifende Begriff, der die Themen Data Strategy und Data Governance beinhaltet, aber auch eine Vielzahl weiterer Aspekte wie Data Quality, Master Data Management und Metadata Management umfasst. Die saracus Data Management lehnt sich an den DAMA-Framework an.

Data Strategy


Da Daten ein immer wichtigeres Asset werden, benötigen sie auch eine Strategie. Diese Data Strategy muss dabei aus der Unternehmensstrategie und z. B. aus der Digitalisierungsstrategie abgeleitet sein.

Eine Datenstrategie umfasst dabei vier Bereiche:

  • Vision und Use Cases (Strategy)
  • Programm
  • Operations
  • Culture

Data Governance Framework


Die Data Governance hat dann die Aufgabe, die erforderlichen Strukturen und Prozesse zu schaffen, um die Datenstrategie im Unternehmen umsetzen zu können.

saracus orientiert sich in seinen Beratungsprojekten an dem NON INVASIVE GOVERNANCE Framework, der maßgeblich von Robert S. Seiner entwickelt wurde. Zentrale Aufgaben bei einer umfassenden Einführung von Data Governance in einem Unternehmen ist die Einführung einer Aufbau- und Ablauforganisation. Dazu gehören eine Data Stewardship-Organisation und Einführung eines regelmäßig tagenden Data Governance Councils. Auch ist die Entwicklung und Verabschiedung einer Data Governance Charta sowie entsprechender Guidelines von besonderer Bedeutung.

saracus berät Sie in allen Phasen dieses komplexen Prozesses. So bietet saracus ein speziell auf Data Catalogs (Metadata-Repository) ausgerichtetes Seminar an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?