White Paper DevOps im DWH – am Beispiel von Informatica-Produkten

Die Qualität und Geschwindigkeit heutiger IT-Entwicklungsprojekte sind wesentliche Entscheidungsfaktoren für die Wettbewerbsfähigkeiten einzelner Unternehmen. Gerade durch die größere Menge an verfügbaren Daten und der stetig wachsenden Menge an heterogenen Datenquellen trifft dies insbesondere auch für Datenintegrationsprojekte zu.

Eine Vorgehensweise um dieser Herausforderung zu begegnen ist der DevOps-Ansatz. Dieser nutzt aus der agilen Softwareentwicklung entstandene Best-Practices wie Continuous Integration & Continuous Deployment um flexibel auf geänderte Anforderungen reagieren und gleichzeitig die Qualität sicherstellen zu können.

Als führender Anbieter von Datenintegrationslösungen bietet Informatica auch für seine Lösungen Anknüpfpunkte um diese mit solch einem DevOps-Ansatz verwenden zu können. Dazu wird auf standardisierte Dateiformate wie XML, Open-Source-Lösungen wie Jenkis, sowie Skriptsprachen zurückgegriffen um die Fähigkeiten von PowerCenter zu erweitern bzw. benutzerdefiniert anzusprechen. Das Ergebnis ist eine vollständige Deployment Pipeline.

White Paper herunterladen